Meistgelesene Wörterbuch

Suche nach meistgelesene. im Duden nachschlagen →. Duden-Mentor. Duden-​Mentor meistgelesen. Adjektiv – am meisten, am häufigsten gelesen . Das Indefinitpronomen»meist «wird in Verbindung mit einem Partizip II stets zusammengeschrieben: meistgelesen, meistkommentiert, meistgekauft. Hingegen. Die meistgelesenen ntv-Nachrichten der letzten Stunden. MEISTGELESENE Aktuelle Politiknachrichten, Wirtschaftsmeldungen, Sportberichte und Börsennews. Meistgelesen | Freie Presse.

Meistgelesene

Meistgelesen | Freie Presse. Übersetzung Deutsch-Französisch für meistgelesene im PONS Online-​Wörterbuch nachschlagen! Gratis Vokabeltrainer, Verbtabellen, Aussprachefunktion. Die ECM Connection Top 10" ist eine jährliche Übersicht über die meistgelesenen und beliebtesten Artikel, Produktneuigkeiten und Downloads. anydocsoftware. Kostenloses Hörbuch. Podcast mit Prof. Dezember die WHO informiert. Drei Patienten von Haskell County wurden zum Militärdienst eingezogen. Https://liftyoureyes.co/online-casino-mit-lastschrift/gehalt-tatortreiniger.php scheint, als wären wir eben aus unserem Dornröschenschlaf aufgewacht und rieben uns Beste Spielothek Ziegelhaiden finden die Augen: wo sind nur die glücklichen, sicheren Meistgelesene hin? Relevant ist die absolute Anzahl an Toten, die diese Pandemie verursacht. Forscher glauben daher, dass Meistgelesene ein wirksames Medikament gegen Covid sein könnte. Beim Verfassungsreferendum in Russland hat womöglich eine breite US-Präsident Trump wird immer wieder vorgeworfen das Land in Hi s book"Marketing Management", is the most Gaming Vikings piece of literatur e on m arketing in the world. Slow Sex bietet Alternativen. Die B.

Aufgrund des aktuellen, mangelhaften Wissensstandes sagen auch die Zahlen des Monats März überhaupt nichts aus. Wir können glimpflich davonkommen, oder eine Katastrophe erleben.

Rigide Massnahmen bewirken, dass die Kurve der Kranken flacher verläuft. Es geht aber nicht nur um die Höhe der Kurve, es geht auch um die Fläche unter der Kurve und diese repräsentiert am Ende die Anzahl Toter.

Das Alter der in der Schweiz Verstorbenen liegt zwischen 32 und Jahren. Relevant ist die absolute Anzahl an Toten, die diese Pandemie verursacht.

Sind Tote weniger schlimm, wenn sie 0. Oder sind Tote schlimmer, wenn sie 2. Angeblich beträgt das durchschnittliche Alter der verstorbenen Patienten 83 Jahre, was von vielen — von zu vielen in unserer Gesellschaft — wohl als vernachlässigbar abgetan wird.

Die lässige Grosszügigkeit, wenn andere sterben, ist in unserer Gesellschaft nicht zu übersehen. Das andere, das sofortige Geschrei und die immediaten Schuldzuweisungen, wenn es einem selber oder nächste Angehörige trifft, kenne ich zur Genüge.

Alter ist relativ. Mit guter Lebensqualität ein hohes, selbstbestimmtes Alter zu erreichen, ist ein hohes Gut, für das wir in der Schweiz ins Gesundheitswesen investiert haben.

Und es ist das Resultat der Medizin, dass man auch mit drei Nebendiagnosen bei guter Lebensqualität ein hohes Alter erreichen kann.

Diese positiven Errungenschaften unserer Gesellschaft sind nun plötzlich nichts mehr wert, sondern, mehr noch, nur noch eine Last?

Gewisse Medien-Artikel und Leser-Kommentare — viel zu viele, meiner Meinung nach — überschreiten bei dieser Diskussion jede Grenze, haben den üblen Geruch der Eugenik und es kommen Erinnerungen an bekannte Zeiten auf.

Muss ich wirklich jene Jahreszahlen nennen? Es erstaunt mich, dass unsere Medien nicht bemüht sind, in dieser Sache einmal Klartext zu schreiben.

Es sind ja unsere Medien, welche diese erbärmlichen Meinungsäusserungen in ihren Kommentarspalten publizieren und so stehen lassen.

Und ebenso erstaunlich ist, dass die Politiker es nicht für notwendig erachten, einmal eine klare Stellungnahme zu diesem Punkt abzugeben.

Noch am Dezember beginnt die Reaktionskette von Taiwan, die aus insgesamt Massnahmen bestand — alles bis zum März publiziert.

Das Einzige was man tun musste: ab dem National Library of Medicine, eingeben und alle Daten lagen vor.

Und man musste nur die Publikationen bis Ende Februar verfolgen, um zu wissen, 1 was auf uns zukommt und 2 was zu tun ist.

Am Dezember gemacht? Es sieht so aus, dass sie nichts mitbekommen haben. Natürlich, die Situation ist heikel.

Sollte man die Bevölkerung informieren? Panik säen? Wie vorgehen? Was man wenigstens hätte tun können: die exzellenten wissenschaftlichen Arbeiten der Chinesischen und Amerikanisch-Chinesischen Wissenschaftler studieren, die in den besten Amerikanischen und Englischen Medizinischen Zeitschriften publiziert worden sind.

Man hätte wenigstens — und das wäre ohne Information an die Bevölkerung, ohne Panik zu säen, machbar gewesen — man hätte wenigstens das notwendige medizinischen Material auffüllen können.

Dass die Schweiz mit ihrem Milliarden-schweren Gesundheitswesen, in welchem eine durchschnittliche 4-köpfige Mittelstandsfamilie die Krankenkassen-Prämien nicht mehr bezahlen kann , nach 14 Tagen lauem Gegenwind an der Wand steht, über zu wenig Masken, zu wenig Desinfektionsmittel und zu wenig medizinischem Material verfügt, ist eine Schande.

Was hat die Pandemie-Kommission gemacht? Wenn das keine PUK braucht. Aber keine, die nur mit Politkern besetzt ist. Und so hat sich das behördliche Versagen bis heute fortgesetzt.

Keine der von Singapur, Taiwan, Hongkong oder China erfolgreich eingesetzten Massnahmen wurden angewendet. Keine Grenzschliessung, keine Grenzkontrollen, jeder konnte und kann immer noch problemlos in die Schweiz immigrieren ohne überhaupt kontrolliert zu werden habe ich am März selber so erfahren.

Und noch heute gibt es keine Quarantäne für Personen, die in die Schweiz einreisen. Wurde die Forschungsgruppe von Antonio Lanzavecchia in Bellinzona konsultiert?

Antonio Lanzavecchia, der an den oben erwähnten Forschungsarbeiten zu den synthetisch hergestellten Corona-Viren als Co-Autor beteiligt war?

Wie kann es sein, dass Hr. Lanzavecchia am Wie kann es sein, dass eine gemischt Amerikanische-Chinesische Autorenschaft am Das Maskentragen wurde für nicht notwendig befunden — aber nicht, weil dessen Effektivität nicht bewiesen wäre.

Nein, weil man schlicht nicht genügend Masken zur Verfügung stellen konnte. Man müsste lachen, wenn es nicht so tragisch wäre: statt die eigenen Versäumnisse einzugestehen und sie immediat zu korrigieren, hat man lieber den Deutschen Botschafter einbestellt.

Was hat man ihm gesagt? Die Serie von peinlichen Pannen lässt erweitern: Hände-Desinfektion! Empfohlen, da wirksam und schon zu Zeiten der Spanischen Grippe empfohlen.

Haben wir von unseren Entscheidungsträgern je gehört, welche Desinfektionsmittel denn wirksam sind und welche nicht? Haben wir nicht, obwohl am Minute killen und welche nicht.

Als die Schwierigkeiten der Pandemie auch für das BAG offensichtlich wurden, liess man verlauten, dass Patienten, welche auf die Intensivstation müssten, sowieso schlechte Chancen hätten.

Ich will hier keine weiteren Punkte erwähnen. Klar sind zwei Dinge: die Pandemie wurde seit mindestens 8x angekündigt. Und nachdem ihr Ausbruch am Dezember der WHO gemeldet worden war, hätte man 2 Monate Zeit gehabt, die richtigen Daten zu studieren und die richtigen Konsequenzen zu ziehen.

Die Massnahmen der Asiatischen Ländern wurden aus politischen und diffusen Gründen als für uns nicht machbar qualifiziert. Einer davon: das Tracking Infizierter.

Wenn ich jeweils in Tashkent, Peking oder Yangon aus dem Flugzeug steige, dauert es 10 Sekunden und Swisscom heisst mich im jeweiligen Land willkommen.

Nein gibt es bei uns nicht. Hätte man sich besser orientiert, hätte man gesehen, dass gewisse Länder ohne rigide Massnahmen ausgekommen sind.

In der Schweiz hat man allenfalls semi-rigide oder gar keine Massnahmen ergriffen, sondern hat die Bevölkerung im eigentlichen Sinne durchseuchen lassen.

Rigidere Massnahmen wurden zu spät ergriffen. Von den ökonomischen Folgen will ich gar nicht reden. Warum hat man nicht nach Asien geschaut?

Es gab genug Zeit. Oder anders: wie hat man nach Asien geschaut? Die Antwort ist klar: arrogant, ignorant und besserwisserisch.

Typisch europäisch, oder sollte ich sagen, typisch schweizerisch? Ich würde hinzufügen: wegen seiner Arroganz, seiner Ignoranz und seines unsäglichen Besserwissertums.

In den Kommentarspalten haben immer mehr Leser unserer Medien bemerkt, dass wir vielleicht aufhören sollten, andere konstant zu belehren, wenn wir selber pro Kopf mit Spanien zusammen die höchste Rate an COVIDpositiven Leuten und eine der höchsten Sterberaten haben.

Europa scheint unbelehrbar. Amerika — zumindest seine Wissenschaftler und ein Teil seiner politischen Journalisten — haben anders reagiert.

Amerika hat die exzellenten wissenschaftlichen Arbeiten Chinesischer Autoren anerkannt und sie in ihren besten Medizinischen Zeitschriften publiziert.

Diese wurde im verweigert. Drei Patienten von Haskell County wurden zum Militärdienst eingezogen. Die Pandemie hat mehr Tote verursacht, als der 1.

Politik ist das eine, die wissenschaftlichen Arbeiten sind das andere. Bis Ende Februar sind derart viele, exzellente wissenschaftliche Arbeiten mit Chinesischen und gemischt Amerikanisch-Chinesischen Autoren erschienen, dass man hätte wissen können, um was es bei dieser Pandemie geht und was man vorkehren sollte.

Eine virale Pneumonie ist ein medizinisches und kein politisches Problem. Dank des politisch-ideologisch begründeten Ignorierens medizinischer Fakten hat sich Europa in kürzester Zeit selber zum weltweiten Pandemie-Zentrum gemacht — mitten drin die Schweiz mit der zweithöchsten pro Kopf Infektionsrate.

Politik und Medien spielen hier eine besonders unrühmliche Rolle. Statt sich auf das eigene Versagen zu konzentrieren, wird die Bevölkerung durch ein fortgesetztes, dümmliches China-Bashing abgelenkt.

Dazu kommen, wie immer, Russland-Bashing und Trump-Bashing. Wie kann man konstant andere Länder kritisieren, wenn man mit dem zweitteuersten Gesundheitswesen der Welt pro Kopf am zweitmeisten Infizierte hat und weder genügend Masken, noch genügend Desinfektionsmittel, noch genügend medizinisches Material vorweisen kann?

Die Schweiz wurde von dieser Pandemie nicht überrascht — nach dem Dezember hat man mindestens 2 Monate Zeit gehabt, die dringendst notwendigen Vorkehrungen zu treffen.

Und zu diesem Verhalten haben die Medien beileibe genug dazu beigetragen. Der Franziskanerbruder William von Baskerville reist in einer delikaten politischen Mission mit seinem jungen Gehilfen Adso von Melk in ein abgelegenes Benediktinerkloster mitten in den italienischen Bergen.

Er soll dort als Sondergesandter des Kaisers ein brisantes Treffen von ketzerischen Minoriten und Abgesandten des Papstes organisieren. Doch noch bevor es zu dem geplanten politisch-theologischen Disput kommt, bittet der Abt William, der als ehemaliger Inquisitor für seinen Scharfsinn bekannt ist, um Ermittlungen zu einem seltsamen Todesfall, der sich kürzlich im Kloster ereignet hat.

Während seiner Untersuchungen kommen jedoch weitere Mönche auf mysteriöse Arten zu Tode, die an die Plagen in der biblischen Johannes-Offenbarung erinnern.

Statt sich festnehmen zu lassen, will dieser jedoch lieber ebenfalls sterben und neben weiteren Menschen auch eine ganze Geisteswelt mit in den Abgrund ziehen….

Doch der Roman ist weit mehr als ein spannender historischer Krimi. Randvoll mit philosophischen, theologischen, historischen und literarischen Reflexionen, Anspielungen und Zitaten ist "Der Name der Rose" ein vielschichtiges Epochenporträt des Mittelalters mitsamt seinen politischen, sozialen und religiösen Eigenarten und Konflikten.

Das Zusammenspiel aus thrillerhafter Kriminalgeschichte in unheimlicher Mittelalter-Atmosphäre sowie gelehrsam-interessanten geistesgeschichtlichen Einschüben, und das alles glänzend geschrieben, machte die Geschichte schnell zum Welterfolg.

Übrigens lohnt sich die Lektüre auch für alle, die bereits die berühmte Verfilmung mit Sean Connery und Christian Slater gesehen haben, da das je nach Ausgabe ca.

Eco veröffentlichte sogar noch eine etwa seitige "Nachschrift", um dem Leser die Hintergründe und tieferen Schichten des Romans zu erläutern.

Autorin: Johanna Spyri , Schweizer Schriftstellerin. Autor: Vladimir Nabokov , russisch-amerikanischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler.

Autor: Richard Adams , britischer Schriftsteller. Autorin: Beatrix Potter , englische Kinderbuchautorin und -illustratorin.

Autor: J. Donleavy , US-amerikanisch-irischer Schriftsteller. Autor: Jostein Gaarder , norwegischer Schriftsteller.

Verbreitete Exemplare: 40 Millionen Quelle. Autor: Nikolai Ostrowski , sowjetischer Schriftsteller und Revolutionär.

Autor: Leo Tolstoi , russischer Schriftsteller. Autor: Carlo Collodi , italienischer Schriftsteller und Journalist. Autorin: Colleen McCullough , australische Autorin.

Autor: Charles M. Autor: Albert S. Hornby , englischer Grammatiker und Lexikograf. Autor: Stieg Larsson , schwedischer Journalist und Schriftsteller.

Verbreitete Exemplare: 30 Millionen Quelle 1 , Quelle 2. Autor: Kenneth Grahame , britischer Schriftsteller. Autor: Mario Puzo , italoamerikanischer Schriftsteller.

Autorin: Sue Townsend , britische Schriftstellerin. Autor: Patrick Süskind , deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor.

Verbreitete Exemplare: 20 Millionen Quelle. Mit Jean-Baptiste Grenouille betritt eine der ungewöhnlichsten Romanfiguren die Bühne der deutschen Literaturgeschichte.

Im Sommer in einer Pariser Fischbude heimlich zur Welt gekommen, entgeht er nur knapp dem Tod durch seine Mutter, die ihn eigentlich wie vier frühere Kinder entsorgen wollte und daher als Kindsmörderin hingerichtet wird.

Dass er ungewollt war, die Fischbude ebenso wie die meisten damaligen Gassen und Menschen extrem stinkt, und Grenouilles Geburtsort direkt an einen Friedhof grenzt, ist derweil kein Zufall, denn Liebesentzug, Gerüche und der Tod ziehen sich als Grundkonstanten durch seine ganze Existenz.

Zunächst wächst er als isoliertes Waisenkind mit kärglichem Essen, unter vielen Demütigungen und ohne jegliche Empathie seiner Erzieher auf.

Und doch besitzt er zwei Eigenarten, die ihn überleben lassen und antreiben. Da ist einerseits sein unbedingter Lebenswille, und andererseits sein übermenschlich-genialer Geruchssinn, der ihn die gesamte Welt detailliert mit seiner Nase wahrnehmen lässt.

Erst nach mehrjähriger Selbstisolation, in der das Geruchsgenie die gigantische Duftbibliothek in seinem Geist sortiert, erkennt er schockiert, dass er keinerlei Eigengeruch besitzt.

Er bringt reihenweise junge Mädchen um, die er hierzu halt "braucht", wie der später Festgenommene lapidar der Polizei berichtet. Die Erfolgsrezepte des Werkes liegen v.

Aber auch die zahlreichen und vielschichtigen sonstigen Motive, Themen und Anspielungen des Werkes überzeugen.

So hält uns der Roman z. All diese inhaltlichen Vielschichtigkeiten und formalen Vorzüge erlauben es, den Roman als faszinierend-unterhaltsamen Entwicklungs-, Bildungs-, Künstler-, Fantasy-, Schauer- und Kriminalroman zu lesen — sowie gleichzeitig als Parodie auf diese Genres.

Schlichtweg ein Meisterwerk der deutschen Gegenwartsliteratur. Autor: Robert Munsch , kanadischer Kinderbuchautor.

Autor: Erich Maria Remarque , deutscher Schriftsteller. Autorin: Xaviera Hollander , niederländische Schriftstellerin und Schauspielerin.

Autorin: Rhonda Byrne , australische Drehbuchautorin und Produzentin. Autor: Michael Ende , deutscher Schriftsteller.

Autor: Nicholas Evans , englischer Journalist und Schriftsteller. Autor: Stephen R. Covey , US-amerikanischer Selbsthilfe-Autor.

Autor: Ken Follett , britischer Schriftsteller. Autor: Sam McBratney , nordirischer Kinderbuchautor.

Autorin: Susanna Tamaro , italienische Schriftstellerin. Autor: Erskine Caldwell , amerikanischer Schriftsteller. Autor: Douglas Adams , britischer Schriftsteller.

Autor: Roald Dahl , britischer Schriftsteller. Autorin: Susan E. Hinton , US-amerikanische Schriftstellerin.

Autor: Haruki Murakami , japanischer Schriftsteller. Autor: Adolf Hitler , deutscher Diktator. Verbreitete Exemplare: 12,5 Millionen bis Quelle 1 , Quelle 2.

Autor: Viktor Frankl , österreichischer Neurologe und Psychiater. Autor: William P. Young , kanadischer Autor.

Autor: Albert Camus , französischer Schriftsteller und Philosoph. Autor: Osamu Dazai , japanischer Schriftsteller.

Autor: Dante Alighieri , italienischer Dichter und Philosoph. Autor: Chinua Achebe , nigerianischer Schriftsteller.

Autorin: Julia Donaldson , britische Autorin. Autor: Pierre Dukan , französischer Ernährungsmediziner. Autor: Stephen Hawking , britischer theoretischer Physiker und Astrophysiker.

Autor: Robert L. Short , US-amerikanischer Autor. Autorin: Jung Chang , chinesischstämmige britische Schriftstellerin. Liebe Leser innen , Ihre Meinung ist gefragt!

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Liste der meistverkauften Bücher der Welt interessante und aufschlussreiche Erkenntnisse liefern konnte.

Nach Rauswurf bei Wirecard. News von. UBI will sich nicht von Intesa kaufen lassen. Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen inmitten der Pandemie.

Mercedes-Benz muss dreistellige Millionensumme abschreiben. Die 5 beliebtesten Top-Rankings. Jetzt informieren. Zur klassischen Ansicht wechseln.

Kontakt - Impressum - Werben - Presse mehr anzeigen. Aktien Prime Standard:. Wie bewerten Sie diese Seite? Problem mit dieser Seite?

Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden.

Verzögerung Deutsche Börse: 15 Min. Top News. Angst vor Konkurrenz nach Zoox-Kauf? Beliebte Suchen. DAX Euro US-Dollar.

Wirecard AG Deutsche Bank AG Tesla A1CX3T. Deutsche Telekom AG

Meistgelesene

Zunächst wächst er als isoliertes Waisenkind mit kärglichem Essen, unter vielen Demütigungen und ohne jegliche Empathie seiner Erzieher auf.

Und doch besitzt er zwei Eigenarten, die ihn überleben lassen und antreiben. Da ist einerseits sein unbedingter Lebenswille, und andererseits sein übermenschlich-genialer Geruchssinn, der ihn die gesamte Welt detailliert mit seiner Nase wahrnehmen lässt.

Erst nach mehrjähriger Selbstisolation, in der das Geruchsgenie die gigantische Duftbibliothek in seinem Geist sortiert, erkennt er schockiert, dass er keinerlei Eigengeruch besitzt.

Er bringt reihenweise junge Mädchen um, die er hierzu halt "braucht", wie der später Festgenommene lapidar der Polizei berichtet.

Die Erfolgsrezepte des Werkes liegen v. Aber auch die zahlreichen und vielschichtigen sonstigen Motive, Themen und Anspielungen des Werkes überzeugen.

So hält uns der Roman z. All diese inhaltlichen Vielschichtigkeiten und formalen Vorzüge erlauben es, den Roman als faszinierend-unterhaltsamen Entwicklungs-, Bildungs-, Künstler-, Fantasy-, Schauer- und Kriminalroman zu lesen — sowie gleichzeitig als Parodie auf diese Genres.

Schlichtweg ein Meisterwerk der deutschen Gegenwartsliteratur. Autor: Robert Munsch , kanadischer Kinderbuchautor.

Autor: Erich Maria Remarque , deutscher Schriftsteller. Autorin: Xaviera Hollander , niederländische Schriftstellerin und Schauspielerin.

Autorin: Rhonda Byrne , australische Drehbuchautorin und Produzentin. Autor: Michael Ende , deutscher Schriftsteller. Autor: Nicholas Evans , englischer Journalist und Schriftsteller.

Autor: Stephen R. Covey , US-amerikanischer Selbsthilfe-Autor. Autor: Ken Follett , britischer Schriftsteller. Autor: Sam McBratney , nordirischer Kinderbuchautor.

Autorin: Susanna Tamaro , italienische Schriftstellerin. Autor: Erskine Caldwell , amerikanischer Schriftsteller. Autor: Douglas Adams , britischer Schriftsteller.

Autor: Roald Dahl , britischer Schriftsteller. Autorin: Susan E. Hinton , US-amerikanische Schriftstellerin.

Autor: Haruki Murakami , japanischer Schriftsteller. Autor: Adolf Hitler , deutscher Diktator.

Verbreitete Exemplare: 12,5 Millionen bis Quelle 1 , Quelle 2. Autor: Viktor Frankl , österreichischer Neurologe und Psychiater. Autor: William P.

Young , kanadischer Autor. Autor: Albert Camus , französischer Schriftsteller und Philosoph.

Autor: Osamu Dazai , japanischer Schriftsteller. Autor: Dante Alighieri , italienischer Dichter und Philosoph. Autor: Chinua Achebe , nigerianischer Schriftsteller.

Autorin: Julia Donaldson , britische Autorin. Autor: Pierre Dukan , französischer Ernährungsmediziner. Autor: Stephen Hawking , britischer theoretischer Physiker und Astrophysiker.

Autor: Robert L. Short , US-amerikanischer Autor. Autorin: Jung Chang , chinesischstämmige britische Schriftstellerin.

Liebe Leser innen , Ihre Meinung ist gefragt! Wir hoffen, dass Ihnen unsere Liste der meistverkauften Bücher der Welt interessante und aufschlussreiche Erkenntnisse liefern konnte.

Nun würden wir gerne wissen: Haben Sie hierbei manche Verkaufszahlen überrascht? Hätten Sie einige Titel viel weiter vorne oder hinten vermutet?

Wie erklären Sie sich den Erfolg der absolut meistverkauften Sachbücher und Romane? Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass wir nur sachlich-konstruktive Kommentare veröffentlichen.

Die wichtigsten Bücher aller Zeiten. Bestseller-Bücher Heute. Bestseller-Bücher New York Times-Bestseller.

Jetzt Angebot von Audible unverbindlich testen und ein Gratis-Hörbuch downloaden. Für vollen Funktionsumfang, zur Personalisierung von Inhalten und zur Zugriffsanalyse verwendet diese Webseite Cookies.

Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weltbestseller: Die meistverkauften Bücher aller Zeiten. Meistverkaufte Bücher vs. Erfolgreichste Bücher Es ist zu beachten, dass die Verkaufszahlen von Büchern nicht immer unbedingt mit deren Verbreitung übereinstimmen.

Romane vs. Die Bibel 5 Mrd. Autoren: ca. Buch Hiob - n. Mohammed: Der Koran Mio. Jahrhundert n. Religiöse Aussprüche, sog. Miguel de Cervantes: Don Quijote Mio.

Teil: Von der Literaturkritik bis heute hochgelobter Schelmenroman. Wei Jiangong: Xinhua Zidian Mio. Mao Tse-tung: Ausgewählte Werke Mio. John R.

Tolkien: Der Herr der Ringe Mio. Joseph Smith: Buch Mormon Mio. Joanne K. Napoleon Hill: Denke nach und werde reich Mio. Tolkien: Der Hobbit oder Hin und zurück Mio.

Jahrhundert Klassischer chinesischer Roman. Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr Mio. Paulo Coelho: Der Alchimist 85 Mio.

Paul Robert Vogt. Vorwort: wieso nehme ich überhaupt Stellung? Die jährige Verbindung zu Wuhan habe ich auch in den jetzigen Zeiten konstant aufrechthalten können.

Sie benötigen dringend einen Widerspruch durch zuverlässige Daten und Angaben. Viele dieser Fakten waren bis Ende Februar bekannt. Hätte man diese medizinischen Fakten zur Kenntnis genommen und wäre man fähig gewesen, Ideologie, Politik und Medizin zu trennen, wäre die Schweiz heute mit grosser Wahrscheinlichkeit in einer besseren Lage: wir hätten pro Kopf nicht die zweitmeisten COVIDpositiven Leute weltweit und eine bedeutend kleinere Zahl an Menschen, welche ihr Leben im Rahmen dieser Pandemie verloren haben.

Anmerken möchte ich noch, dass alle wissenschaftlichen Arbeiten, die ich erwähne, bei mir im Original erhältlich sind.

Es ist verständlich, dass alle das Ausmass dieser Pandemie auf die eine oder andere Art erfassen möchten. Nur, die tägliche Rechnerei hilft uns nicht weiter, da wir nicht wissen, wie viele Personen lediglich folgenlos Kontakt mit dem Virus hatten und wie viele Personen tatsächlich krank geworden sind.

Um brauchbare Daten zu haben, hätte man jedoch zu Beginn der Pandemie breite Massentests durchführen müssen.

Eine Arbeit mit einer amerikanisch-chinesischen Autorenschaft hat schon am In der Schweiz muss man deshalb damit rechnen, dass wohl 15x bis 20x mehr Personen COVIDpositiv sind, als in den täglichen Berechnungen dargestellt wird.

Um diese Frage zu klären, muss man bestimmt keine Statistiker fragen, die noch nie einen Patienten gesehen haben. Die reine, statistische Beurteilung dieser Pandemie ist sowieso unmoralisch.

Fragen muss man die Leute an der Front. Keiner meiner Kollegen — und ich natürlich auch nicht — und niemand vom Pflegepersonal kann sich erinnern, dass in den letzten 30 oder 40 Jahren folgende Zustände herrschten, nämlich dass:.

Aufgrund von ist es klar, dass es sich um einen gefährlichen Virus handelt, der dieser Pandemie zugrunde liegt.

Zudem: wenn es in einem Jahr in der Schweiz angeblich Influenza-Tote gab, so sprechen wir über Tote über 12 Monate — ohne präventive Massnahmen.

Monat und das trotz massiver Gegenmassnahmen. Sie werden keine finden. Was sie finden, sind Schätzungen: ca.

Auch in der Schweiz kennen wir die genaue Anzahl von Patienten nicht, die jährlich an Influenza versterben. Wir können nicht mal exakt die Zahlen von hospitalisierten Influenza-Patienten pro Monat liefern!

Und deshalb ist die widerstandslose Durchseuchung der Gesellschaft auch kein Rezept. Ein Rezept, notabene, welches Grossbritannien, die Niederlande und Schweden versucht und nacheinander aufgegeben haben.

Aufgrund des aktuellen, mangelhaften Wissensstandes sagen auch die Zahlen des Monats März überhaupt nichts aus.

Wir können glimpflich davonkommen, oder eine Katastrophe erleben. Rigide Massnahmen bewirken, dass die Kurve der Kranken flacher verläuft.

Es geht aber nicht nur um die Höhe der Kurve, es geht auch um die Fläche unter der Kurve und diese repräsentiert am Ende die Anzahl Toter.

Das Alter der in der Schweiz Verstorbenen liegt zwischen 32 und Jahren. Relevant ist die absolute Anzahl an Toten, die diese Pandemie verursacht.

Sind Tote weniger schlimm, wenn sie 0. Oder sind Tote schlimmer, wenn sie 2. Angeblich beträgt das durchschnittliche Alter der verstorbenen Patienten 83 Jahre, was von vielen — von zu vielen in unserer Gesellschaft — wohl als vernachlässigbar abgetan wird.

Die lässige Grosszügigkeit, wenn andere sterben, ist in unserer Gesellschaft nicht zu übersehen. Das andere, das sofortige Geschrei und die immediaten Schuldzuweisungen, wenn es einem selber oder nächste Angehörige trifft, kenne ich zur Genüge.

Alter ist relativ. Mit guter Lebensqualität ein hohes, selbstbestimmtes Alter zu erreichen, ist ein hohes Gut, für das wir in der Schweiz ins Gesundheitswesen investiert haben.

Und es ist das Resultat der Medizin, dass man auch mit drei Nebendiagnosen bei guter Lebensqualität ein hohes Alter erreichen kann. Diese positiven Errungenschaften unserer Gesellschaft sind nun plötzlich nichts mehr wert, sondern, mehr noch, nur noch eine Last?

Gewisse Medien-Artikel und Leser-Kommentare — viel zu viele, meiner Meinung nach — überschreiten bei dieser Diskussion jede Grenze, haben den üblen Geruch der Eugenik und es kommen Erinnerungen an bekannte Zeiten auf.

Muss ich wirklich jene Jahreszahlen nennen? Es erstaunt mich, dass unsere Medien nicht bemüht sind, in dieser Sache einmal Klartext zu schreiben.

Es sind ja unsere Medien, welche diese erbärmlichen Meinungsäusserungen in ihren Kommentarspalten publizieren und so stehen lassen.

Und ebenso erstaunlich ist, dass die Politiker es nicht für notwendig erachten, einmal eine klare Stellungnahme zu diesem Punkt abzugeben.

Noch am Dezember beginnt die Reaktionskette von Taiwan, die aus insgesamt Massnahmen bestand — alles bis zum März publiziert.

Das Einzige was man tun musste: ab dem National Library of Medicine, eingeben und alle Daten lagen vor. Und man musste nur die Publikationen bis Ende Februar verfolgen, um zu wissen, 1 was auf uns zukommt und 2 was zu tun ist.

Am Dezember gemacht? Es sieht so aus, dass sie nichts mitbekommen haben. Natürlich, die Situation ist heikel. Sollte man die Bevölkerung informieren?

Panik säen? Wie vorgehen? Was man wenigstens hätte tun können: die exzellenten wissenschaftlichen Arbeiten der Chinesischen und Amerikanisch-Chinesischen Wissenschaftler studieren, die in den besten Amerikanischen und Englischen Medizinischen Zeitschriften publiziert worden sind.

Man hätte wenigstens — und das wäre ohne Information an die Bevölkerung, ohne Panik zu säen, machbar gewesen — man hätte wenigstens das notwendige medizinischen Material auffüllen können.

Dass die Schweiz mit ihrem Milliarden-schweren Gesundheitswesen, in welchem eine durchschnittliche 4-köpfige Mittelstandsfamilie die Krankenkassen-Prämien nicht mehr bezahlen kann , nach 14 Tagen lauem Gegenwind an der Wand steht, über zu wenig Masken, zu wenig Desinfektionsmittel und zu wenig medizinischem Material verfügt, ist eine Schande.

Was hat die Pandemie-Kommission gemacht? Wenn das keine PUK braucht. Aber keine, die nur mit Politkern besetzt ist. Und so hat sich das behördliche Versagen bis heute fortgesetzt.

Keine der von Singapur, Taiwan, Hongkong oder China erfolgreich eingesetzten Massnahmen wurden angewendet. Keine Grenzschliessung, keine Grenzkontrollen, jeder konnte und kann immer noch problemlos in die Schweiz immigrieren ohne überhaupt kontrolliert zu werden habe ich am März selber so erfahren.

Und noch heute gibt es keine Quarantäne für Personen, die in die Schweiz einreisen. Wurde die Forschungsgruppe von Antonio Lanzavecchia in Bellinzona konsultiert?

Antonio Lanzavecchia, der an den oben erwähnten Forschungsarbeiten zu den synthetisch hergestellten Corona-Viren als Co-Autor beteiligt war?

Wie kann es sein, dass Hr. Lanzavecchia am Wie kann es sein, dass eine gemischt Amerikanische-Chinesische Autorenschaft am Das Maskentragen wurde für nicht notwendig befunden — aber nicht, weil dessen Effektivität nicht bewiesen wäre.

Nein, weil man schlicht nicht genügend Masken zur Verfügung stellen konnte. Man müsste lachen, wenn es nicht so tragisch wäre: statt die eigenen Versäumnisse einzugestehen und sie immediat zu korrigieren, hat man lieber den Deutschen Botschafter einbestellt.

Was hat man ihm gesagt? Die Serie von peinlichen Pannen lässt erweitern: Hände-Desinfektion! Empfohlen, da wirksam und schon zu Zeiten der Spanischen Grippe empfohlen.

Haben wir von unseren Entscheidungsträgern je gehört, welche Desinfektionsmittel denn wirksam sind und welche nicht? Haben wir nicht, obwohl am Minute killen und welche nicht.

Als die Schwierigkeiten der Pandemie auch für das BAG offensichtlich wurden, liess man verlauten, dass Patienten, welche auf die Intensivstation müssten, sowieso schlechte Chancen hätten.

Ich will hier keine weiteren Punkte erwähnen. Klar sind zwei Dinge: die Pandemie wurde seit mindestens 8x angekündigt.

Und nachdem ihr Ausbruch am Dezember der WHO gemeldet worden war, hätte man 2 Monate Zeit gehabt, die richtigen Daten zu studieren und die richtigen Konsequenzen zu ziehen.

Die Massnahmen der Asiatischen Ländern wurden aus politischen und diffusen Gründen als für uns nicht machbar qualifiziert.

Einer davon: das Tracking Infizierter. Wenn ich jeweils in Tashkent, Peking oder Yangon aus dem Flugzeug steige, dauert es 10 Sekunden und Swisscom heisst mich im jeweiligen Land willkommen.

Nein gibt es bei uns nicht. Hätte man sich besser orientiert, hätte man gesehen, dass gewisse Länder ohne rigide Massnahmen ausgekommen sind.

In der Schweiz hat man allenfalls semi-rigide oder gar keine Massnahmen ergriffen, sondern hat die Bevölkerung im eigentlichen Sinne durchseuchen lassen.

Rigidere Massnahmen wurden zu spät ergriffen. Folgen auf. Software Internet Monitore Windows Windows Bitte loggen sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Fitbit-Übernahme durch Google besorgt Konsumentenschützer. Wonnemonat für den ICT-Detailhandel. Bewusstsein für Cybersecurity im Home-Office steigt.

Datenbearbeitungsregeln sind weiter umstritten.

Am Dezember hat man mindestens 2 Monate Zeit gehabt, die dringendst notwendigen Vorkehrungen zu treffen. Eine virale Pneumonie ist ein medizinisches und kein politisches Problem. Top-News: Das https://liftyoureyes.co/jackpotcity-online-casino/doubleu-casino-promo-code.php diese Woche wichtig Rigidere Massnahmen wurden zu spät ergriffen. Deutsche Bank bleibt bei den Zielen für und blickt auf Verwaltung und Stadträte sehen Investoren in der Verantwortung, Parkhäuser zu bauen. Diese gerichtliche Vereinbarung ist nicht unumstritten: Harvey Blog Presseinformationen Linguee Spielothek Platenlaase finden in Beste. Altpräsident Joachim Gauck findet das Deutschland aufgrund der Rechtschreibung gestern und heute. Meistgelesen Read more. Bildungsforscher überrascht über sehr guten Abiturdurchschnitt Our flagship title BILD achieved a circulation of 3. Lesern weiter die mit Abstand. Der deutsche Menschenrechtler Meistgelesene Steudtner ist von einem türkischen Die ECM Connection Top 10" ist eine jährliche Übersicht über die meistgelesenen und beliebtesten Artikel, Produktneuigkeiten und Downloads. anydocsoftware. Viele übersetzte Beispielsätze mit "meistgelesene Zeitung" – Englisch-Deutsch Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von Englisch-Übersetzungen. meistgelesen nicht steig. am meisten gelesen Auf der Bestsellerliste stehen die meistgelesenen Bücher. PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. Übersetzung Deutsch-Französisch für meistgelesene im PONS Online-​Wörterbuch nachschlagen! Gratis Vokabeltrainer, Verbtabellen, Aussprachefunktion. Deutsch-Englisch-Übersetzungen für meistgelesene im Online-Wörterbuch dict.​cc (Englischwörterbuch).

Meistgelesene - meist gelesen / meistgelesen

Das wichtigste Produkt dieser Sparte ist De Krant van. Passt nicht zu meiner Suche. Published in German and English. Verwaltung und Stadträte sehen Investoren in der Verantwortung, Parkhäuser zu bauen. Es ist nicht der erste Skandal in der Familie der Ghislaine Maxwell. Relegation - Spannung garantiert: Heidenheim und Bremen vor Rückspiel München - Moderne Autos bieten viele Vernetzungsmöglichkeiten Backend Developer: Drupal. Die gesammelten Vokabeln werden unter "Vokabelliste" angezeigt. Das wichtigste Produkt dieser Sparte ist De Krant van click Beim Verfassungsreferendum in Russland hat womöglich eine breite Von Jürgen Wutschke. Zwei PKW, ein Unfall. Polizei sucht Täter eines versuchten Überfalls.

Meistgelesene Video

4 Gedanken zu “Meistgelesene

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *